anzeigen
Rheder Stadtgespräch
Restaurant Rhee-Tonai
Schmetterling Reisebüro Marlis Buss
Blues Rhede
Fotografen gesucht
Café Kamps
PITXURA Photobox

Klaus Risse – WRIGHT and WRONG

Kunstausstellung 27.10. – 30.11.2019

Foto: Klaus Risse

Kenner der Kunstszene bescheinigen Klaus Risse eine unverwechselbare Bildsprache. Risse greift in seinen Bildern viele gesellschaftlich relevante und kritische Themen auf. Die Kunstwerke von Klaus Risse haben eine ausgeprägte symbolische Tiefe.

Klaus Risse zeigte bereits Ausstellungen in den Niederlanden, Frankreich, Österreich, Marokko, Griechenland und China. Nun werden seine Bilder zum ersten Mal in Bocholt präsentiert.
„Meine Werke sind stilistisch vielleicht ähnlich, inhaltlich doch sehr verschieden. Es gibt einfach so vieles auf dieser Welt, was mich veranlasst, mich damit künstlerisch auseinanderzusetzen. Letztlich ist Malerei doch immer Auseinandersetzung mit sich selbst.“ Das sagt Klaus Risse in seinen Worten über seine Werke. In den von ihm gemalten Bildern, zu den vielen gesellschaftlich relevanten und kritischen Themen, bleibt eine positive Bildsprache durchgängig erhalten.

Beispielhaft ist hier die Bilderserie RIGHT AND WRONG. Ein Streichholz wird, von verschiedenen Perspektiven aus gesehen, an der `falschen´ Seite angezündet. Ein typisches Werk von Risse, das dem Betrachter einen weiten Interpretationsspielraum eröffnet. Dieser Wirkung kann man sich kaum entziehen. Man ertappt sich unmittelbar dabei, darüber nachzudenken, auf welche Themen, zeitgenössische Ereignisse oder anderen Inhalte der Künstler die Feststellung oder die Frage nach dem „Richtig und Falsch“ bezieht.

Wir freuen uns, für Bocholt eine einmalige Bildauswahl zusammengestellt zu haben. Nicht nur aktuelle Themen prägen die Ausstellung, sondern auch abstrakte Werke, Landschaften oder figürliche Szenen. Vielleicht halten Sie bei dem einen oder anderen Motiv inne oder lassen sich zum Nachdenken anregen. Klaus Risse wird zur Vernissage anwesend sein und Ihnen gerne seine Bildmotive auch durch lebendige Erläuterungen näherbringen. Erfreulich, wenn der Künstler Sie mit seiner Ausstellung zu inspirieren vermag.

Klaus Risse wurde 1958 in Hagen geboren und wohnt heute im Westmünsterland. In den 1980er Jahren faszinierte ihn der Hauptvertreter des Surrealismus Salvador Dalí. Außergewöhnliche Bildkompositionen und eine starke künstlerische Aussagekraft sind daher für den Künstler sehr wichtig. Um eine durchdringende Tiefenwirkung seiner Bilder zu erreichen, verwendet Risse hauptsächlich Ölfarben auf Leinwand.

„Viele sind erfreut, dass ich meine Gemälde mit Ölfarben erstelle, aber nur so erreiche ich die von mir so geschätzte Tiefenwirkung, die ich mit Acrylfarben in der Form nicht erreichen würde“, betont Risse. Das Verwenden von Ölfarben ist seit dem 15. Jahrhundert die Königsdisziplin in der Malerei. Verleiht sie den Kunstwerken doch eine hohe Farbbrillianz, Farbechtheit und ein sehr breites Farbspektrum.

Alle Kunstinteressierten und ihre Freunde sind herzlich zur Ausstellung eingeladen:
Kunsthandel Koenen ART NETWORK, Karolingerstr. 32, D – 46395 Bocholt
Vernissage: So. 27.10. von 11 bis 18 Uhr – der Künstler ist anwesend
Austellungdauer: 27.10. – 30.11.2019

 

anzeige
anzeigen
anzeigen
anzeigen